030 28 88 570
kontakt@hesseschrader.com
Newsletter
PrivatkundenFirmenkundenTrainerakademie
& Coach-Ausbildung
Bücher, E-Books
& Muster
Career4Young
& Testtrainings
Beratungen, Coachings
& Trainings
Bewerbungsunterlagen
& Arbeitszeugnisse
SeminareOutplacementWissen, Videos, Downloads
& News
StartseitePrivatkundenBewerbungstipps, Videos & NewsKarrierenachrichten

Thema: Initiativbewerbung


09.07.2012

Wie Sie durch Eigen-Initiative zum Job kommen

10 Tipps von Jürgen Hesse

Initiativbewerbungen, unglücklicherweise auch Blind- oder Kaltbewerbung genannt, werden in ihrer Wirkung oft unterschätzt. Häufiger als viele denken, öffnen sich jedoch dadurch Türen. Damit dies auch Ihnen gelingt, sind ein paar Besonderheiten zu beachten. Unsere Top 10 listet diese Punkte auf.

Onlinetraining: Bewerben mit 48 plus

Ihre Erfahrung zählt!

Gerade in Coronazeiten haben Bewerber es oft nicht leicht, eine neue Arbeitsstelle zu erobern. Nutzen Sie Ihre langjährige Lebens- und Berufserfahrung als "Verkaufsargument" in Lebenslauf und Anschreiben!

Seminarinformationen

1. Begreifen Sie sich zu allererst als Unternehmer

Und einen Arbeitgeber als Ihren Kunden, den Sie bei der Bewältigung seiner Probleme unterstützen. Dafür sollten Sie gezielt um Vertrauen werben.


2. Wie lautet Ihr USP (Unique Selling Proposition)?

Es geht um Ihr Alleinstellungsmerkmal? Was unterscheidet Sie positiv von Ihren Mitbewerbern? Worin sind Sie besonders gut? Wie kann Ihr Profil in wenigen Worten beschrieben werden? Sorgen Sie für Klarheit hinsichtlich Ihrer beruflichen Positionierung.


3. Was werden Sie dem Unternehmen anbieten?

Es geht um ein klares Angebot für Ihren „Kunden“. Was zeichnet Ihre Kompetenz, was Ihren Leistungswillen, was Ihre Wesensart aus (KLP Formel)? Was haben Sie bereits schon geleistet, wofür stehen Sie, was versprechen Sie zukünftig für Ihren Kunden zu tun (VGZ Formel).


4. Wie Sie sich präsentieren sollten

Zeigen Sie sich als motivierten, engagierten, leistungsstarken Problemlöser, der in der neuen Firma viel erreichen will und deshalb eine echte Chance verdient. Schreiben Sie zum Beispiel im Anschreiben von einem konkreten, erfolgreich gelösten Projekt und zeigen Sie so Ihre Motivation.


5. Networking zieht Kreise

Natürlich hilft auch Netzwerken bei der Initiativbewerbung. Welche Stellen dürften interessant sein? Wo macht es Sinn sich zu bewerben? Wer kann Ihnen eine Empfehlung aussprechen? Mit dem richtigen Netzwerk wird Ihre Initiativbewerbung schneller erfolgreich sein.


6. Gehen Sie ins Web

Recherchieren Sie im Internet nach Firmen und Ansprechpartnern, suchen Sie Informationen über Branchenentwicklungen und präsentieren Sie sich bei der Initiativbewerbung als informierten, kompetenten und problemlösungsorientierten Mitarbeiter. Wenn Sie eine eigene Homepage haben, auf der Sie auch Arbeitsproben oder Referenzen präsentieren, dann senden Sie den Link mit.


7. Wählen Sie aus

Schicken Sie nicht wahllos Ihre Unterlagen zu Hinz und Kunz. Niemand möchte austauschbare Standardformulierungen lesen. Suchen Sie gezielt nach passenden Firmen und agieren Sie nach dem Motto: Klasse statt Masse.


8. Greifen Sie vorab zum Telefon

Das Telefon ist für Sie ein wichtiges Bewerbungsinstrument: Zeigen Sie auf authentische Weise Ihre Kommunikationsfähigkeit und rühren Sie verbal die Werbetrommel. Rufen Sie in der Wunschfirma an und sprechen Sie mit einem Verantwortlichen kurz und prägnant über Ihre Fähigkeiten und kündigen an, dass Sie Ihre Unterlagen schicken möchten.


9. Bringen Sie Ihr Angebot prägnant auf den Punkt

Bei der Initiativbewerbung zählen vor allem Klarheit und Prägnanz. Was ist Ihre Botschaft? Denken Sie an die Werbeindustrie: kurze, einprägsame Slogans bleiben haften (wie Wir machen den Weg frei oder Leistung aus Leidenschaft). Wie möchten Sie für das Wunschunternehmen den Weg frei machen, also als Problemlöser auftreten?


10. Die Erfolg versprechenste Ausgangsbasis ist Sympathie

Ohne einen sympathisch, freundlichen Auftritt schon auf dem schriftlichen Weg werden Sie keinen guten Eindruck erzeugen. Gestalten Sie Ihre Initiativbewerbung passend zum Arbeitgeber und mit einem Foto, das Sympathie erzeugt. Allein die Fachkompetenzen reichen nicht, Sie sollten auch emotionalisieren. Denn aus Sympathie entsteht Vertrauen und daraus Zutrauen.

Beindrucken Sie den Arbeitgeber durch die Art und Weise, wie Sie in Ihrem Bewerbungsvorhaben auftreten. Im Idealfall geht er davon aus, dass Sie für ihn genauso gute Arbeit leisten wie für sich selbst. Ihre Initiativbewerbung ist ein exzellentes Instrument um die Erfolgsfaktoren Kompetenz, Leistungsmotivation und Persönlichkeit unter Beweis zu stellen.


Jürgen Hesse

+ Weitere Angebote

Privatkunden
hesseschrader.com

Privatkunden

Beratung, Coachings und Seminare zu allen Themen rund um Bewerbung, Karriere und Arbeitswelt.

Wir über uns


Privatkunden

Arbeitssuchende und Arbeitnehmer sind Unternehmer in eigener Sache, deren Fähigkeiten im Arbeitsmarkt von Arbeitgebern benötigt und gesucht werden. Wir beraten Sie in Orientierungsphasen, stärken Ihre Selbstwahrnehmung und entwickeln mit Ihnen individuelle Strategien für Ihre Berufs- und Karriereplanungen. Wir unterstützen Hochschulabsolventen, Berufseinsteiger, Berufserfahrene und Führungskräfte bei allen wichtigen Themen der Bewerbungs-, Karriere- und Arbeitswelt.


Firmenkunden


Trainerakademie


Bücher, E-Books & Muster


Career4Young & Testtrainings


Bewerbung
Kennen Sie schon unseren neuen Podcast?