030 28 88 570
kontakt@hesseschrader.com
Newsletter
PrivatkundenFirmenkundenTrainerakademie
& Coach-Ausbildung
Bücher, E-Books
& Muster
Career4Young
& Testtrainings
Beratungen, Coachings
& Trainings
Bewerbungsunterlagen
& Arbeitszeugnisse
SeminareOutplacementWissen, Videos, Downloads
& News
StartseitePrivatkundenBewerbungstipps, Videos & NewsKarrierenachrichten

Thema: Berufsorientierung


20.07.2013

Familienunternehmen

Pulsgeber der deutschen Wirtschaft

Auf der Suche nach einer beruflichen Perspektive stehen gerade bei Studenten und Absolventen vorwiegend die bekannten Marken im Fokus des Interesses. Familienunternehmen nehmen in dieser Orientierungsphase eher eine Randstellung ein und werden oftmals in ihrer wirtschaftlichen Bedeutung unterschätzt. Mit einem Anteil von 93% sind Familienunternehmen die bedeutendste Unternehmensform in Deutschland - sie sind das Rückgrat der deutschen Wirtschaft.

Beratung Berufsorientierung

Qual der Wahl? Wir sorgen für Durchblick

Persönliche Beratung in vielen deutschen Großstädten
145,- Euro pro Stunde

Weitere Informationen

Das Karriereumfeld in Familienunternehmen

Faktoren wie hohe Eigenverantwortung, besonders nachhaltige, unternehmerische Ansätze und interessante internationale Einsatzmöglichkeiten kennzeichnen viele dieser Familienunternehmen. Die Hierarchien sind deutlich flacher, die Kommunikationswege kürzer und direkter. Eigeninitiative und Leistung werden gefordert. Die Strukturen sind flexibler und jeder Mitarbeiter kann sein Arbeitsfeld stärker selbst mitgestalten und dadurch auch prägen.


Spannende Karriere im Familienunternehmen - ein Fallbeispiel

Welche Karriereperspektiven sich in Familienunternehmen bieten, eröffnete sich auch dem Betriebswirt Jan Goll. 2009 lernte er auf dem Karrieretag Familienunternehmen die DAW-Gruppe, einen der größten Farbenhersteller in Deutschland kennen. Das Gespräch vor Ort mit dem Personalleiter sowie das Trainee-Programm überzeugten ihn, sodass er als Trainee bei den DAW seine berufliche Karriere startete.

Das International Management Trainee Programm im Bereich Controlling und Finance gliedert sich bei den DAW in drei Stationen und einen Auslandsaufenthalt. Im Rahmen der ersten drei Stationen erstellte Jan Goll unter anderem eine Strukturanalyse der Produktstandorte und besuchte im Laufe dieses Projekts alle Standorte innerhalb Deutschlands. Danach wurde er zu Beginn der vierten Station zunächst im Auslandscontrolling am Standort Berlin eingesetzt sowie auf seine Auslandsstation in Frankreich vorbereitet. Dort befindet sich eine der größten Gesellschaften der DAW.

Nach seinem Trainee-Programm kehrte er in die Abteilung Auslandscontrolling zurück und übernahm im Januar 2013 die Position als Area Controller Südwest/-ost Europa, die im Zuge einer Umorganisation des Controllings neu geschaffen wurde. Dabei übt Jan Goll heute eine Schnittstellenfunktion aus. Immer dann, wenn in der Zentrale oder in einer Auslandsgesellschaft eine Anfrage nicht direkt einem Bereich zugeordnet werden kann, komme ich ins Spiel. Ein Beispiel ist die Erstellung eines Businessplans. Dabei müssen viele Perspektiven betrachtet werden und alles in ein Rechenmodell eingearbeitet werden. Hierbei arbeite ich eng mit meinen Kollegen aus dem International Business Team zusammen. Im Rahmen dieser Tätigkeit bin ich natürlich viel unterwegs. In den letzten zwei Wochen allein in der Schweiz, in Spanien und Frankreich., erklärt Jan Goll.

Arbeitsatmosphäre in Familienunternehmen

Bei Familienunternehmen steht meiner Meinung nach nicht nur das berufliche Weiterkommen im Vordergrund, sondern sehr stark auch der Mensch. Ein Familienunternehmen ist eine sehr ausgeprägte Art eines Beziehungsnetzwerkes. Das ist im Unternehmen und im Umgang miteinander spürbar und prägt die Arbeitsatmosphäre.

Ich persönlich finde es schön, dass eine Familie hinter dem Unternehmen steht und im operativen Geschäft Präsenz zeigt. Der Inhaber der DAW hat sein Büro genau ein Stockwerk über mir. Man ist sich persönlich bekannt, trifft sich im Gang und unterhält sich auch mal kurz: Wie geht es Ihnen? Wie finden Sie es im International Business Bereich? Darüber hinaus ist die Arbeit in einem Familienunternehmen sehr breit gefächert. Man wird nicht ausschließlich im eigenen Fachbereich eingesetzt und lernt nicht einen eingegrenzten Bereich kennen.

Man kann daher sehr interdisziplinär tätig werden und übernimmt viel schneller Verantwortung für spannende Aufgaben. Der Leiter eines Fachbereiches sagt im Rahmen eines kleinen Projektes zu mir: Kommen Sie mit, schauen Sie es sich an. Wir haben dafür keine Fachabteilung, aber machen Sie mal. Ich bin da, wenn Sie Fragen haben. In einem stark hierarchischen und durchstrukturierten Konzern wäre dies meiner Ansicht nach so nicht denkbar, in einem Familienunternehmen dagegen ist das schon öfter der Fall.


Ein Gastartikel von Constantin Ackermann



Weitere Karrierenachrichten zum Thema Berufsorientierung

+ Weitere Angebote

Privatkunden
hesseschrader.com

Privatkunden

Beratung, Coachings und Seminare zu allen Themen rund um Bewerbung, Karriere und Arbeitswelt.

Wir über uns


Privatkunden

Arbeitssuchende und Arbeitnehmer sind Unternehmer in eigener Sache, deren Fähigkeiten im Arbeitsmarkt von Arbeitgebern benötigt und gesucht werden. Wir beraten Sie in Orientierungsphasen, stärken Ihre Selbstwahrnehmung und entwickeln mit Ihnen individuelle Strategien für Ihre Berufs- und Karriereplanungen. Wir unterstützen Hochschulabsolventen, Berufseinsteiger, Berufserfahrene und Führungskräfte bei allen wichtigen Themen der Bewerbungs-, Karriere- und Arbeitswelt.


Firmenkunden


Trainerakademie


Bücher, E-Books & Muster


Career4Young & Testtrainings


Bewerbung
TELEFON / SKYPE
ZOOM Beratungen & Coachings