030 28 88 570
kontakt@hesseschrader.com
Newsletter
PrivatkundenFirmenkundenTrainerakademie
& Coach-Ausbildung
Bücher, E-Books
& Muster
Career4Young
& Testtrainings
Beratungen, Coachings
& Trainings
Bewerbungsunterlagen
& Arbeitszeugnisse
SeminareOutplacementWissen, Videos, Downloads
& News
StartseitePrivatkundenBewerbungstipps, Videos & NewsWissen A-Z

Thema: Selbstmarketing

Selbstmarketing & Selbstvermarktung

Was ist eigentlich Selbstvermarktung?

Tue Gutes und rede darüber – dies gilt heute mehr denn je: Neben einer seriösen Spezialisierung auf ganz bestimmte Aufgabengebiete ist man für den eigenen positiven Ruf, für die Wahrnehmung als erfolgreicher Problemlöser erst einmal selbst verantwortlich und sollte deshalb kluges Marketing in eigener Sache betreiben: Selbstmarketing und Selbstvermarktung

Ein erfolgreiches Selbstmarketing-Konzept berücksichtigt Ihre beruflichen Kompetenzen und hilft, diese bei der richtigen Zielgruppe – also aktuellen und zukünftigen Arbeitgebern – eindrucksvoll bekannt zu machen. Aufbauend auf einer fundierten Profilanalyse gilt es, die eigenen Stärken zu erkennen und an die Bedürfnisse des Marktes bzw. der Arbeitgeber anzupassen. Anschließend ist mit einer passenden Selbstvermarktungs-Strategie ein möglichst positives Image aufzubauen, also das berufliche Alleinstellungsmerkmal bekannt zu machen. Durch gelungene, selbstsichere Auftritte sind andere von der eigenen Leistung zu überzeugen.

Selbstmarketing

Mit der Marke Ich zum Erfolg

Die Konkurrenz auf dem Arbeitsmarkt ist hart. Wie heben Sie sich von Mitbewerbern ab? Und wie wirbt man gekonnt für sich und die eigenen Fähigkeiten? Mit überzeugendem Selbstmarketing haben Sie die Nase vorn.

Seminarinformationen

Selbstvermarktung
Ihre Ausgangssituation

Zur Analyse der eigenen Ausgangssituation gehört natürlich ein authentisches Einschätzungsvermögen bisher erbrachter Leistungen, eine intensive Auseinandersetzung mit dem eigenen beruflichen Profil. Haben Sie beispielsweise eher analytische, kreative oder handwerkliche Herausforderungen bisher bevorzugt? Dementsprechend passen natürlich zu jedem von uns auch nur ganz bestimmte berufliche Aufgaben. Fragen Sie sich, welche bisherigen Aufgabenstellungen – losgelöst vom Gehalt oder Status – Ihnen am meisten Freude bereitet haben. Bei welchen Arbeiten sind Sie trotz anstrengender Aufgabenstellung stets voll und ganz bei der Sache? Was sind generell eigentlich Ihre fünf wichtigsten Lieblingstätigkeiten? Fragen wie diese sind dann Ausgangsbasis für eine Auseinandersetzung mit dem Thema: Wo bzw. bei welchen Firmen mit welchen Problemlösungserwartungen werden Ihre Stärken, Ihre besonderen Fähigkeiten und Kompetenzen gebraucht?


Selbstvermarktung: Formulieren Sie Ihre Ziele

Nach einer Beschäftigung mit Ihrer Ausgangssituation sollte im nächsten Schritt geklärt werden, welche beruflichen und privaten Ziele für Sie besonders wichtig sind: Was bedeutet eigentlich Erfolg für Sie? Wie sollte eine erfolgreiche zukünftige berufliche Betätigung für Sie aussehen? Welche Arten der Belohnung, z. B. die Gehaltshöhe, sind für Sie wichtig? Oder wollen Sie in einer angesehenen Firma, mit renommierten Vorgesetzten arbeiten? Wichtig ist in jedem Fall zunächst zu klären, was Sie beruflich im Leben erreichen wollen, denn nur dann können Sie auch den hierfür richtigen Weg finden. Oder anders formuliert: Wer kein Ziel hat, für den ist jeder Weg der richtige.


Selbstvermarktung: Ihr öffentlicher Auftritt

Bei Ihren öffentlichen Auftritten sollte Ihr Kompetenzprofil möglichst zielgruppengerecht präsentiert werden, allerdings sollte es auch zu Ihnen passen. Im Grunde sind auch hier wieder die drei Erfolgskriterien – Kompetenz, Leistungsmotivation und Persönlichkeit – von Bedeutung. Und diese Aspekte sollten Sie möglichst gut bei Ihrem Auftritt kommunizieren. Hierzu gehören ein zur Branche und zu Ihnen passender Kleidungsstil, eine Körpersprache, die Ihre Leistungsmotivation unterstreicht und eine insgesamt sympathische, natürliche Ausstrahlung.

Natürlich sind diese Aspekte auch bei Ihren Aktivitäten zur Selbstvermarktung im Internet wichtig. Für Ihre berufliche Homepage, Ihr auf ein berufliches Thema spezialisiertes Weblog, Ihre Aktivitäten in einer Business-Community, z. B. Xing oder LinkedIn, benötigen Sie ebenfalls einen professionellen Auftritt, wozu in der Regel auch ein sympathisches und seriöses Foto gehört.


Selbstvermarktung: Zusammenfassung

Die Selbstvermarktung auf dem Arbeitsmarkt ist ein langfristiger Prozess und erfordert daher Geduld und Durchhaltevermögen. Für einen dauerhaften Erfolg sollten Sie es stets zu Ihrer Maxime machen, Ihre individuellen Stärken und Eigenschaften bewusst zu betonen, damit Sie sich als Person bzw. als Anbieter einer bestimmten Leistung am Arbeitsmarkt hervorheben.

Berücksichtigen Sie die immer wiederkehrenden Elemente: Analyse, Planung, Durchführung und Kontrolle. Die für die langfristige Perspektive wichtige Kurskontrolle hilft, Ihr Konzept immer wieder von neuem an die jeweiligen Umstände anzupassen.

Werden Sie zum Manager Ihres eigenen Erfolgs: "Was hinter uns liegt und was vor uns liegt, sind Winzigkeiten im Vergleich zu dem, was in uns liegt."; Oliver Wendell Holmes

+ Weitere Angebote

Privatkunden
hesseschrader.com

Privatkunden

Beratung, Coachings und Seminare zu allen Themen rund um Bewerbung, Karriere und Arbeitswelt.

Wir über uns


Privatkunden

Arbeitssuchende und Arbeitnehmer sind Unternehmer in eigener Sache, deren Fähigkeiten im Arbeitsmarkt von Arbeitgebern benötigt und gesucht werden. Wir beraten Sie in Orientierungsphasen, stärken Ihre Selbstwahrnehmung und entwickeln mit Ihnen individuelle Strategien für Ihre Berufs- und Karriereplanungen. Wir unterstützen Hochschulabsolventen, Berufseinsteiger, Berufserfahrene und Führungskräfte bei allen wichtigen Themen der Bewerbungs-, Karriere- und Arbeitswelt.


Firmenkunden


Trainerakademie


Bücher, E-Books & Muster


Career4Young & Testtrainings


Seminartermine
Aktuelle Seminartermine:
Jetzt noch schnell anmelden!