030 28 88 570
kontakt@hesseschrader.com
Newsletter
PrivatkundenFirmenkundenTrainerakademie
& Coach-Ausbildung
Bücher, E-Books
& Muster
Career4Young
& Testtrainings
Beratungen, Coachings
& Trainings
Bewerbungsunterlagen
& Arbeitszeugnisse
SeminareOutplacementWissen, Videos, Downloads
& News
StartseitePrivatkundenBewerbungstipps, Videos & NewsWissen A-Z

Thema: Bewerbungsunterlagen

Auf den Punkt gebracht

Die formalen Standards in Bewerbungsunterlagen

Tipp: Lassen Sie Freunde oder Bekannte Ihre Bewerbung Korrektur lesen. Sie sehen Rechtschreibfehler, Widersprüche und logische Ungereimtheiten sofort, weil sie objektiver sind als Sie. Außerdem können sie Ihnen sagen, ob Ihre Bewerbung zu Ihnen passt und Sie sich gut verkauft haben.

  • Verwenden Sie grundsätzlich weißes, unliniertes Papier. Für das Anschreiben, den Lebenslauf, ggf. die "dritte Seite" und das Deckblatt (bzw. Inhalts- oder Anlagenverzeichnis) ist auch dezent getöntes Papier in grau oder beige möglich. Verwenden Sie DIN A4 Format. Die richtige Papierstärke, um allzu starkes Knittern zu vermeiden, ist 80, besser 100g/m2; für Fotokopien 70, besser 80 g/m2.
  • Achten Sie darauf, dass Ihre Anlagen sauber und gerade kopiert sind (keine schwarzen Seitenränder oder abgeschnittene Zeilen!). Die Bewerbungsunterlagen selbst sollten natürlich sauber, fleckenlos und knitterfrei in einer ansprechenden handlichen Mappe präsentiert werden. Achten Sie beim Ausdruck darauf, dass es keine unschönen Seitenumbrüche gibt, der Tintenstrahldrucker nicht schmiert oder auf der letzten Seite seinen Geist aufgibt.
  • Geben Sie dem so genannten "Flattersatz" den Vorzug vor dem Blocksatz. Er wirkt lebendiger. Lassen Sie auf der linken Seite einen Rand von 4 cm, auf der rechten Seite einen Rand von 3 cm. Gliedern Sie Ihren Text in ansprechende, nicht zu lange Absätze, um einen guten Überblick zu gewährleisten.
  • Das Anschreiben gehört lose auf Ihre Bewerbungsmappe.
  • Sortieren Sie Ihre Anlagen nach Aktualität und Aussagekraft. Wenn Sie Berufsanfänger sind, sollten Sie Ihr Abschlusszeugnis direkt nach dem Lebenslauf oder der "dritten Seite" einsortieren. Alle anderen Zeugnisse kommen chronologisch dahinter. Achten Sie darauf, dass sie alle einen Bezug zum Stellenprofil haben.
  • Schreiben Sie jede Bewerbung individuell. Jede Stellenanzeige hat andere Anforderungen, auch wenn sie aus derselben Branche stammen.
  • Vergessen Sie Ihre Unterschrift nicht. Sie gehört unter das Anschreiben, den Lebenslauf und die "dritte Seite". Unterschreiben Sie mit königsblauer Tinte und leserlich.


Weiterlesen

+ Weitere Angebote

Privatkunden
hesseschrader.com

Privatkunden

Beratung, Coachings und Seminare zu allen Themen rund um Bewerbung, Karriere und Arbeitswelt.

Wir über uns


Privatkunden

Arbeitssuchende und Arbeitnehmer sind Unternehmer in eigener Sache, deren Fähigkeiten im Arbeitsmarkt von Arbeitgebern benötigt und gesucht werden. Wir beraten Sie in Orientierungsphasen, stärken Ihre Selbstwahrnehmung und entwickeln mit Ihnen individuelle Strategien für Ihre Berufs- und Karriereplanungen. Wir unterstützen Hochschulabsolventen, Berufseinsteiger, Berufserfahrene und Führungskräfte bei allen wichtigen Themen der Bewerbungs-, Karriere- und Arbeitswelt.


Firmenkunden


Trainerakademie


Bücher, E-Books & Muster


Career4Young & Testtrainings


Bewerbung
TELEFON / SKYPE
ZOOM Beratungen & Coachings