030 28 88 570
kontakt@hesseschrader.com
Newsletter
PrivatkundenFirmenkundenTrainerakademie
& Coach-Ausbildung
Bücher, E-Books
& Muster
Career4Young
& Testtrainings
Beratungen, Coachings
& Trainings
Bewerbungsunterlagen
& Arbeitszeugnisse
SeminareOutplacementWissen, Videos, Downloads
& News
StartseitePrivatkundenBewerbungstipps, Videos & NewsWissen A-Z

Thema: Jobsuche

Personaler-Latein

Stellenanzeigen richtig verstehen

Aus den Stellenangeboten das Richtige herauszufinden ist gar nicht so einfach. Wissen Sie auf Anhieb, dass mit "Executive Secretary" eine Chefsekretärin gemeint ist? Die Kunst, Stellenanzeigen richtig zu interpretieren, ist für eine erfolgreiche Bewerbung entscheidend. Der Aufbau ist meist gleich.

Outplacement-Beratung

Gut aufgehoben bei Entlassung und Kündigung

Persönliche Beratung in vielen deutschen Großstädten
Preis nach Absprache

Weitere Informationen

Wer sucht wen, für was, zu welchem Preis?

Inhaltlich gliedern sich Stellenanzeigen in eine Firmenpräsentation (wer sucht?), das konkrete Stellenangebot (für welche Tätigkeit?), die Anforderungen (wen, mit welchen Qualifikationen/ Fähigkeiten?) und eventuell Hinweise auf die Vergütung, Einstellungsdatum, Aufstiegschancen, Arbeitszeiten etc. (zu welchen Bedingungen?). Daneben enthält jedes Stellenangebot die Art der gewünschten Kontaktaufnahme, das heißt der bevorzugten Bewerbungsform (per Post, E-Mail oder Telefon).


Der Kandidat von allen Seiten

Grundsätzlich fordern die meisten Unternehmen von ihren Bewerben inzwischen sowohl die so genannten Hard als auch Soft Skills.

Hard Skills... Zu den Hard Skills oder Hard Facts ("harte" Fakten) gehören z.B.:

  • spezielles Fachwissen
  • eine besondere Berufserfahrung
  • Mitarbeiterführungsverantwortung
  • Auslandserfahrung
  • Sprachen und EDV-Kenntnisse

Daneben lassen sich die Anforderungen in Muss- und Soll-Kriterien unterteilen. "Voraussetzung ist..." oder "Erwartet wird..." bedeutet, dass Ihr Profil möglichst nicht allzu weit vom Geforderten abweichen sollte. "Haben Sie außerdem noch..." hingegen signalisiert deutlich: "Wir bevorzugen Bewerber, die dieses Kriterium erfüllen."

... und Soft Skills

Bei den so genannten Soft Skills ist der Bewerber zunächst auf eine eigene Einschätzung seiner Persönlichkeit angewiesen. Denn die weichen Fähigkeiten lassen sich nur selten im Lebenslauf mit harten Fakten belegen. Zu den Soft Skills ("weiche" Fakten wie soziale Kompetenzen) gehören z.B.:

Die Forderung nach weichen Kriterien gibt Hinweise über den möglichen Arbeitsplatz und beschreibt hierfür erforderliche oder erwünschte Eigenschaften.

Als Faustregel gilt: Entspricht das Stellenangebot zu etwa 60 Prozent Ihrem Profil, kann sich die Bewerbung bereits lohnen. Und trotz fehlender Kenntnisse kann diese durch eine gute Argumentation erfolgreich sein.



Weiterlesen

+ Weitere Angebote

Privatkunden
hesseschrader.com

Privatkunden

Beratung, Coachings und Seminare zu allen Themen rund um Bewerbung, Karriere und Arbeitswelt.

Wir über uns


Privatkunden

Arbeitssuchende und Arbeitnehmer sind Unternehmer in eigener Sache, deren Fähigkeiten im Arbeitsmarkt von Arbeitgebern benötigt und gesucht werden. Wir beraten Sie in Orientierungsphasen, stärken Ihre Selbstwahrnehmung und entwickeln mit Ihnen individuelle Strategien für Ihre Berufs- und Karriereplanungen. Wir unterstützen Hochschulabsolventen, Berufseinsteiger, Berufserfahrene und Führungskräfte bei allen wichtigen Themen der Bewerbungs-, Karriere- und Arbeitswelt.


Firmenkunden


Trainerakademie


Bücher, E-Books & Muster


Career4Young & Testtrainings


Stellenanzeige
WIR SUCHEN
erfahrene Trainer/-innen in freier Mitarbeit