030 28 88 570
kontakt@hesseschrader.com
Newsletter
PrivatkundenFirmenkundenTrainerakademie
& Coach-Ausbildung
Bücher, E-Books
& Muster
Career4Young
& Testtrainings
Beratungen, Coachings
& Trainings
Bewerbungsunterlagen
& Arbeitszeugnisse
SeminareOutplacementWissen, Videos, Downloads
& News
StartseitePrivatkundenBewerbungstipps, Videos & NewsKarrierenachrichten

Thema: Bewerbung


26.05.2016

Typische Todsünden bei der Bewerbung

Tipps zur Bewerbung von Jürgen Hesse

Die wichtigsten Erklärungen bzw. Gründe, warum bei der Bewerbung von so vielen so viele Fehler gemacht werden. Hier unser verteufelt gutes "Sündenregister" und wie Sie es vermeiden und besser machen. Mit unseren Top 10 gibt es keine Pleiten, Pech und Pannen.

Bewerben mit 48 plus

Mit Ihrer Erfahrung zum Erfolg

Machen Sie sich unentbehrlich durch Ihre Erfahrung. Bewerber jenseits der 48 haben es bei der Stellensuche nicht immer einfach. Aber es kündigt sich ein Wandel an: Personaler schätzen zunehmend die Qualitäten der Erfahrenen.

Seminarinformationen

Nobody is perfect

Stimmt, entschuldigt aber keine Fehler Wer arbeitet macht auch Fehler. Insbesondere beim Bewerben. Nur: Der eine mehr, der andere weniger bis keine. Und gerade jetzt kommt es auf eine optimale Arbeitsprobe an, die Sie mit Ihrer Bewerbung abgeben! Zugegeben, das braucht Zeit und Kraft, Durchhaltevermögen und Know how. Letztes finden Sie hier!


Mangelndes Bewusstsein

Worauf es wirklich ankommt: Erkennen und bergreifen Sie die Spielregeln der Arbeitswelt. Stichwort Vorbereitung und Verstehen: Wer bekommt warum einen Arbeitsplatz, was sind die Weichensteller, worauf kommt es wirklich an, wie geht man vor… ? Mit diesen Themen müssen Sie sich unbedingt vorab beschäftigen.


Viel zu wenig Vorbereitung

Ohne intensive Vorbereitung auf Ihr Bewerbungs-Vorhaben werden Sie kaum Erfolg haben. Hier gilt: keine Massenware, sondern Maßschneiderei! Setzen Sie sich mit dem Zielobjekt Unternehmen und den Aufgaben aber auch mit sich selbst und Ihrem Angebot auseinander. Wie sind Sie, was bieten Sie an und was wollen Sie? Auf Ihrer Seite und auf der des Unternehmens: Was wird gesucht, was geboten und wie sind die Rahmenbedingungen?


Geister der Vergangenheit

Schlechte Erfahrungen aus zurückliegenden Bewerbungen können starke Hemmungen auslösen, weil frühere Misserfolgsgefühle reaktiviert werden. Das lässt sich vermeiden, wenn Sie nach jeder Bewerbung die für Sie positiven wie negativen Momente nochmals durchgehen und auswerten. Was hätten Sie besser machen können, aber auch: was lief gut. So lernen und verarbeiten Sie diese Erfahrung besser und beugen Blockaden vor.


Keine Peilung...

Orientierungslosigkeit: Das reicht von Hilflosigkeit bei der Berufswahl über ein "Treten auf der Stelle" im aktuellen Job. Und geht bis hin zu Schwierigkeiten an Informationen über eine zu besetzende Stelle im Vorfeld der Bewerbung zu bekommen. Ganz praktisch: Lassen Sie sich professionell oder über den Freundeskreis helfen, wenn Sie in Sachen Berufsfindung bzw. Berufsentwicklung oder Jobwechsel nicht weiter wissen. Recherchieren Sie so viel wie möglich im Internet. Und lesen Sie Arbeitsplatz- Bewertungs-portale wie Kununu oder Jobtrovit.


Gefährliches Halbwissen

...das Sie glauben lässt, Sie wüssten bereits alles. Oftmals haben Bewerber einen Gedanken, eine Idee nicht ausreichend durchdacht. Das ist besonders tückisch in Verbindung mit der subjektiven Einschätzung, man werde es schon irgendwie schaffen. "Kochen Sie jedoch auf halber Flamme", dann ist der Fehlschlag vorprogrammiert. Konzentrieren Sie sich bei der Vorbereitung auf Kernpunkte (z.B. Grundwissen über Firmendaten, Wissen um Ihre persönlichen Stärken und Schwächen, mit welchen Erfolgen/Leistungen können Sie für sich werben).


Fehleinschätzung

...was Zeit und Arbeitsaufwand ausmachen. Wie viel Zeit und Kraft eine erfolgreiche Bewerbung kostet, wird leicht unterschätzt. Recherchieren Sie ausführlich im Vorfeld (z.B. im Internet und in Gesprächen mit Informanten etc.), verwenden Sie größte Sorgfalt für die Erstellung Ihrer Bewerbungsunterlagen, setzen Sie sich vorab mit den Fragen im Vorstellungsgespräch auseinander und üben Sie es mit einem Ihnen vertrauten Menschen. Planen Sie immer eine längere Anlaufzeit bis zur erfolgreichen Eroberung eines neuen Jobs ein. Dann geraten Sie nicht so schnell unter Zeitdruck, falls Sie sich Ihnen kein attraktives Jobangebot bietet.


Falscher Stolz

...sich nicht (professionell) helfen zu lassen. Überschätzen Sie sich nicht! Lassen Sie sich helfen. Falscher Stolz führt in die Sackgasse und Sie verlieren Zeit und Mut! Bei Ihrem Vorhaben geht es um Ihre berufliche Zukunft! Die ist es Ihnen doch wert: Gehen Sie zu einem Berater oder suchen Sie in Ihrem Umkreis nach kundiger und vertrauenswürdiger Hilfe. So profitieren Sie vom Wissen anderer und ersparen sich grobe Fehler.


Mangelnde Nachbereitung

...und zu wenig Lerngewinn. Nach dem Vorstellungsgespräch ist vor dem Vorstellungsgespräch. Deshalb ist es wichtig, sich nochmals Gedanken zu machen (wie ist es gelaufen und was können Sie verbessern?). Je nach Absprache mit der Firma, sollten Sie nach einigen Tagen, spätestens nach einer Woche freundlich nachfragen, wie es um den Auswahlprozess steht. Sie können auch einen Nachfassbrief/Mail schreiben.


Große und kleine handwerkliche Fehler

Technisches bzw. handwerkliches Unvermögen bei der Recherche, Erstellung, Verhandlung, und bei der Einarbeitung vermindern oder verhindern den Bewerbungserfolg. Viele Bewerbungen laufen heute via Mail als PDF oder über Online-Formulare der Firmen. Dafür brauchen Sie Know how worauf es ankommt und technisches Equipment sowie ein paar Grundkenntnisse, damit die elektronische Bewerbung nicht "abstürzt". Im Zweifel lassen Sie sich auch hier helfen!

Im Bewerbungsprozess wird von vielen vieles falsch gemacht. Ersparen Sie sich wenigstens diese Fehler. Machen Sie es dem Personalauswähler leicht, sich für Sie zu entscheiden, weil Sie wissen worauf es ankommt, gut vorbereitet sind und das gut vermitteln können.


Jürgen Hesse



Weitere Karrierenachrichten zum Thema Bewerbung

27.02.2019: Karrierebooster Auslandsjob –
17.05.2017: akademika - Die Job-Messe
26.05.2016: Typische Todsünden bei der Bewerbung
15.01.2016: Bitte echt freundlich
18.12.2015: Wer erstattet Ihnen die Bewerbungskosten?
04.11.2014: Jobs in der Online-Branche
13.05.2014: Bewerbungsverwaltung
24.10.2013: Bewerbungskosten
21.06.2013: Hilfe bei der Bewerbungsverwaltung
05.06.2013: Du da, willst Du bei uns arbeiten?
21.05.2013: Muss ich kostenlos Probe arbeiten?
18.10.2012: Die drei unnötigsten Fehler in der Bewerbung
19.07.2012: Bewerbungstipps
05.05.2012: Typische Todsünden beim Bewerben
25.04.2012: Mein Name ist Hase – ich weiß von nichts
09.02.2012: Freiwillige in der Überzahl
09.12.2011: Jürgen Hesse im Experten-Forum auf monster.de
16.11.2011: Start der Karriere-Serie auf AHGZ.de
08.07.2011: Moderne Zeiten
05.07.2011: Bewerben - aber richtig
09.06.2011: Unternehmensauswahl statt Bewerberauswahl
16.03.2011: Immer schön freundlich
17.02.2011: Nach dem Studium ins Praktikum
16.11.2010: Bewerbung mit Behinderung / Handicap
04.11.2010: Ein-Euro-Jobs verfehlen ihr Ziel
28.10.2010: Deutschlands wirtschaftsstärkste Städte
13.10.2010: Job-Speed-Dating für Azubis
12.10.2010: Stellengesuche
04.10.2010: Entscheidung innerhalb von fünf Minuten
23.09.2010: Keine Chancengleichheit durch anonyme Bewerbung
22.09.2010: Der Arbeitgeber als Marke
15.09.2010: Schikane oder ein Zeichen von Wertschätzung
25.08.2010: Anonyme Bewerbung ab Herbst auch in Deutschland
18.05.2010: Anonyme Bewerbung - Gewinn durch Fakten
28.04.2010: Qualifikationsausweis für Ingenieure
19.04.2010: Neue Wege der Bewerbung
03.03.2010: Unqualifizierte Bewerber
12.11.2009: Prinzip Hoffnung
09.06.2009: Die Initiativbewerbung

+ Weitere Angebote

Privatkunden
hesseschrader.com

Privatkunden

Beratung, Coachings und Seminare zu allen Themen rund um Bewerbung, Karriere und Arbeitswelt.

Wir über uns


Privatkunden

Arbeitssuchende und Arbeitnehmer sind Unternehmer in eigener Sache, deren Fähigkeiten im Arbeitsmarkt von Arbeitgebern benötigt und gesucht werden. Wir beraten Sie in Orientierungsphasen, stärken Ihre Selbstwahrnehmung und entwickeln mit Ihnen individuelle Strategien für Ihre Berufs- und Karriereplanungen. Wir unterstützen Hochschulabsolventen, Berufseinsteiger, Berufserfahrene und Führungskräfte bei allen wichtigen Themen der Bewerbungs-, Karriere- und Arbeitswelt.


Firmenkunden


Trainerakademie


Bücher, E-Books & Muster


Career4Young & Testtrainings


Stellenanzeige
WIR SUCHEN
erfahrene Trainer in freier Mitarbeit