030 28 88 570
kontakt@hesseschrader.com
Newsletter
PrivatkundenFirmenkundenTrainerakademie
& Coach-Ausbildung
Bücher, E-Books
& Muster
Career4Young
& Testtrainings
Beratungen, Coachings
& Trainings
Bewerbungsunterlagen
& Arbeitszeugnisse
SeminareOutplacementWissen, Videos, Downloads
& News
StartseitePrivatkundenBewerbungstipps, Videos & NewsKarrierenachrichten

Thema: Bewerbung


15.09.2010

Schikane oder ein Zeichen von Wertschätzung

Zeitaufwendige Bewerbungsverfahren

Oft gestaltet sich die Bewerbung und der Jobwechsel schwieriger als gedacht, da die potentiellen neuen Arbeitgeber mit ihrer Zusage schon einmal mehrere Monate auf sich warten lassen. Unzählige Bewerbungsrunden müssen die Bewerber teilweise bis zur endgültigen Entscheidung der Personaler durchlaufen.

Erst die schriftliche Bewerbung, dann ein Telefoninterview gefolgt von einem Assessment-Center und diversen Vorstellungsgesprächen - So sieht heutzutage bei vielen Unternehmen der Bewerbungsprozess aus. Wie Sueddeutsche.de berichtet, wollen Personaler bei ihrer Entscheidung jemanden einzustellen auf Nummer sicher gehen und das kann dann auch schon einmal dazu führen, dass sich der Prozess über mehrere Runden und Monate erstreckt. Das ist besonders anstrengend, wenn der Bewerber noch in seinem alten Job ist und der Arbeitgeber nichts davon erfahren soll. Dann wir auch ein überraschendes Telefoninterview zum Problem. Ganz zu schweigen von den freien Tagen, die für die diversen Vorstellungsgespräche und das Assessment-Center genommen werden müssen. Jürgen Hesse bestätigt den Trend zum aufwendigen Bewerbungsverfahren. "Etwa 80 bis 90 Prozent der Bewerbungsgespräche verlaufen heutzutage in Form mehrerer Runden oder als Assessment Center". Grund dafür sei vor allem das wachsende Sicherheitsbewusstsein der Arbeitgeber. "Man will sichergehen, dass man den Besten auswählt, und viele Firmen tun sich schwer mit Einstellungen, weil die Kandidaten am Anfang mehr kosten, als sie einbringen. Immerhin verlässt jede vierte Führungskraft das Unternehmen noch im ersten Jahr". Vor allem Schauspieler sollen durch die verschiedenen Runden ausgemacht und aussortiert werden. Hesse rät den Jobsuchenden eine Kernbotschaft zu signalisieren. "Wenn man begreift, wofür man steht, dann kann man auch überzeugen", so die Meinung des Experten.

Weitere Informationen unter: http://sueddeutsche.de/karriere/langwierige-bewerbungsverfahren-kandidat-in-der-endlosschleife-1.998250


Verena Schorcht



Weitere Karrierenachrichten zum Thema Bewerbung

21.12.2018: Bald sind wir wieder für Sie da!
17.05.2017: akademika - Die Job-Messe
26.05.2016: Typische Todsünden bei der Bewerbung
15.01.2016: Bitte echt freundlich
18.12.2015: Wer erstattet Ihnen die Bewerbungskosten?
04.11.2014: Jobs in der Online-Branche
13.05.2014: Bewerbungsverwaltung
24.10.2013: Bewerbungskosten
21.06.2013: Hilfe bei der Bewerbungsverwaltung
05.06.2013: Du da, willst Du bei uns arbeiten?
21.05.2013: Muss ich kostenlos Probe arbeiten?
18.10.2012: Die drei unnötigsten Fehler in der Bewerbung
19.07.2012: Bewerbungstipps
05.05.2012: Typische Todsünden beim Bewerben
25.04.2012: Mein Name ist Hase – ich weiß von nichts
09.02.2012: Freiwillige in der Überzahl
09.12.2011: Jürgen Hesse im Experten-Forum auf monster.de
16.11.2011: Start der Karriere-Serie auf AHGZ.de
08.07.2011: Moderne Zeiten
05.07.2011: Bewerben - aber richtig
09.06.2011: Unternehmensauswahl statt Bewerberauswahl
16.03.2011: Immer schön freundlich
17.02.2011: Nach dem Studium ins Praktikum
16.11.2010: Bewerbung mit Behinderung / Handicap
04.11.2010: Ein-Euro-Jobs verfehlen ihr Ziel
28.10.2010: Deutschlands wirtschaftsstärkste Städte
13.10.2010: Job-Speed-Dating für Azubis
12.10.2010: Stellengesuche
04.10.2010: Entscheidung innerhalb von fünf Minuten
23.09.2010: Keine Chancengleichheit durch anonyme Bewerbung
22.09.2010: Der Arbeitgeber als Marke
15.09.2010: Schikane oder ein Zeichen von Wertschätzung
25.08.2010: Anonyme Bewerbung ab Herbst auch in Deutschland
18.05.2010: Anonyme Bewerbung - Gewinn durch Fakten
28.04.2010: Qualifikationsausweis für Ingenieure
19.04.2010: Neue Wege der Bewerbung
03.03.2010: Unqualifizierte Bewerber
12.11.2009: Prinzip Hoffnung
09.06.2009: Die Initiativbewerbung

+ Weitere Angebote

Privatkunden
hesseschrader.com

Privatkunden

Beratung, Coachings und Seminare zu allen Themen rund um Bewerbung, Karriere und Arbeitswelt.

Wir über uns


Privatkunden

Arbeitssuchende und Arbeitnehmer sind Unternehmer in eigener Sache, deren Fähigkeiten im Arbeitsmarkt von Arbeitgebern benötigt und gesucht werden. Wir beraten Sie in Orientierungsphasen, stärken Ihre Selbstwahrnehmung und entwickeln mit Ihnen individuelle Strategien für Ihre Berufs- und Karriereplanungen. Wir unterstützen Hochschulabsolventen, Berufseinsteiger, Berufserfahrene und Führungskräfte bei allen wichtigen Themen der Bewerbungs-, Karriere- und Arbeitswelt.


Firmenkunden


Trainerakademie


Bücher, E-Books & Muster


Career4Young & Testtrainings


Stellenanzeige
WIR SUCHEN
erfahrene Trainer in freier Mitarbeit